literaturen-online.de | Willkommen

Der Schrödel Verlag: Eine Konstante im Bereich der Schulbücher

11. Februar 2014
© birgitH / pixelio.de

Die 90er-Jahre waren für die Schulbuchverlage nicht einfach. Die Schulreformen machten innerhalb kurzer Zeit neue Ausgaben zu Makulatur. Die Rechtschreibreform war zu bewältigen. Die Materialen in einer Zeit, die medientechnisch – vor allem was die junge Generation anlangt – stark vom Computer und dem Internet geprägt ist, mussten dieser Welt möglichst schnell angepasst werden. Genauso war es mit den Handreichungen für die Lehrer. Viele, zum Beispiel auch Schrödel, waren erfolgreich und bieten heute einen Rundum-Service für Lehrer und Schüler in allen Sparten.

Da sind vor allem die Schulbuchreihen für alle Schularten von der Förder- über die Grund- und Hauptschule, die (Werk)Realschule und das Gymnasium. Bei diesen Reihen ist vor allem die grafische Gestaltung ein wichtiges Feld, denn die heutigen Schüler kommen viel mehr vom Bild als vom Wort her. Es versteht sich von selbst, dass der Inhalt der Lehrwerke trotzdem kompakt und seriös und kompetent vermittelt werden muss. Vergleicht man mit früher, so erkennt man die neue Farbigkeit der Schulwelt.

Damit erschöpft sich jedoch das Angebot eines Schulbuchverlages keineswegs. Es gibt daneben den viel gefragten Aktualitäten-Service. Hier können sich Lehrer zum Beispiel Arbeitsblätter herunterladen, die aktuelle Themen der Woche aufbereiten und kommen damit auch an Darstellungen mit aktuellen Zahlen und Fakten, was manchmal – muss man ein solches Arbeitsblatt selbst herstellen – extrem arbeitsaufwendig sein kann. Eine eigene Kundengruppe von Schulbuchverlagen sind die Referendare, also diejenigen, die gerade mit dem Unterrichten anfangen und daher andere Bedürfnisse haben als die schon längst routinierten älteren Kollegen. Für viele Fächer und Themen eignen sich auch CDs oder DVDs mit geeigneten Filmmaterialien oder sonstigen Video-Sequenzen. Hier ist es günstig, wenn man auf Demoversionen erst Einblick in das Material nehmen kann.

Andere Themenkreise – zum Beispiel Vorschläge für Klausuren, für Lernstandserhebungen oder didaktische Werke – gehören ebenfalls zum Angebot im Segment Schulbücher. Dabei kann man auf verschiedene Weisen an die Materialien gelangen. Wer es eilig hat, nutzt gerne den Download-Service, damit die Unterrichtsvorbereitung von heute auf morgen erfolgen kann. Andere Sachen lassen sich sowohl über den Onlineshop als auch telefonisch oder schriftlich bestellen. Nicht zuletzt werden die Schulbuchzentren in verschiedenen Städten Deutschlands von Lehrern besucht, die sich vor Ort und durch das In-die-Hand-nehmen ein Bild machen möchten. Auch auf didaktischen Messen sind die Verlage stets präsent.
Bild : © birgitH  / pixelio.de  

Keine Kommentare möglich.