literaturen-online.de | Willkommen

Online-Antiquariate werden immer beliebter bei Lesern

23. November 2013
Rainer Sturm / pixelio.de

Gebrauchte Bücher, die noch gut erhalten sind, über Online-Antiquariate kaufen und verkaufen? Warum nicht? Viele Buchliebhaber nutzen die Chance, die ihnen hier das Internet bietet. Zwar sind auch die üblichen Buchhandlungen und Antiquariate immer noch gut besucht, aber die virtuelle Form des Buchmarktes floriert genauso.

In den Online-Antiquariaten kann man genauso stöbern wie in einem “echten” Antiquariat um die Ecke. Nur dass alles viel schneller geht. Es gibt kein stundenlanges Suchen in Regalen, keine eingestaubten Bücherrücken und kein Warten auf den Verkäufer. Die Vorteile der Online-Antiquariate, die immer mehr Menschen dazu bringen online zu kaufen und zu verkaufen, liegen auf der Hand. Hat man sich dafür entschieden seine nicht mehr benötigten Sachen über das Internet zu verkaufen, muss man sich zuerst für eine der möglichen Verkaufsplattformen entscheiden. Hat man diese erst einmal gefunden, ist alles ganz einfach. Meist kann man sofort nach der Registrierung die Artikel und eine entsprechende Beschreibung einstellen. Eine oft relativ geringe Verkaufsgebühr wird vom Betreiber der Plattform meist erhoben und per Lastschriftverfahren oder Kreditkarte bezahlt.

Allerdings kann der moderne Freizeit-Kaufmann im Internet nicht nur seine Bücher verkaufen bzw. kaufen. Mittlerweile gibt es Verkaufscommunitys für alle möglichen Artikel. Oft sind die Seiten auch gemischt, sodass ein Online-Antiquariat nur einen Teilbereich eines Online-Portals ausmacht. Neben gebrauchten und neuen Büchern findet man auch Kleidung und Accessoires, Werkzeug und technische Geräte sowie kosmetische Produkte online. Ein Trend zum Online-Shopping zeichnet sich deutlich ab und immer mehr Unternehmen bieten ihren Kunden auch die Möglichkeit, die Waren online zu kaufen. Meist findet man auf einen Klick, was man sucht, und erspart sich langes Suchen im Geschäft und Warten an der Kasse.

Beim Bücherkauf gibt es sogar manchmal die Möglichkeit, einen Blick “in” das Buch hineinzuwerfen, sodass die ersten Seiten, wie im richtigen Laden, durchstöbert werden können und der Kunde sich so bei seiner Kaufentscheidung sicherer sein kann.

Keine Kommentare möglich.